Antibellhalsband – lästiges Bellen abgewöhnen

Hund bellt - Antibellhalsband

Für jeden Hundebesitzer kann das Bellen des Hundes zu einer echten Herausforderung werden. Gerade Nachbarn fühlen sich oftmals belästigt durch das Bellen eines Hundes.

Als Hundebesitzer hat man zum Bellen natürlich ein ganz anderes Verhältnis und eine höhere „Nerv-Schwelle“als der hundelose Nachbar. Man hat seinen Hund unter Kontrolle und ein kurzes „Aus“ reicht um das Bellen zu beenden, doch wenn der Hund für einige Zeit alleine ist, wird es schwierig das Bellen zu beenden.

Mit einem Antibellhalsband bekommen Sie eine Möglichkeit, Ihren Hund auf eine besondere Art und Weise zu trainieren. Das Anti Bell Halsband hat eine einfache Funktionsweise, aber durchaus wirksam.

Es gibt verschiedene Varianten eines Antibellhalsband: Vibrationshalsbänder, Sprühhalsbänder oder Erziehungshalsbänder, die ein akustisches Signal abgeben.

Die unterschiedlichen Halsbänder lösen entweder automatisch Vibration, Geruch oder ein akustisches Signal aus, sobald der Hund bellt oder der Hundehalter löst dies manuell mittels Fernbedienung aus.

Der Hund erfährt somit etwas Unangenehmes, wenn er anfängt zu bellen. Das Ziel solcher Hilfsmittel soll sein, dass der Hund das Bellen unterlässt, weil er den unangenehmen Ton oder Geruch oder den Stromreiz vermeiden möchte. Mit einem Anti-Bell-Halsband wird somit das Symptom (Bellen) mit einem aversiven Reiz abgewöhnt.

Bellen ist ein Instinkt. Hunde reagieren damit auf Situationen oder drücken ihre Bedürfnisse aus. Wenn Du Dir einen Hund anschaffst, akzeptierst Du damit auch, dass dieser hin und wieder anschlägt. Aufmerksam solltest Du aber werden, wenn sich Dein Tier zu einem regelrechten Kläffer entwickelt, der ohne Unterlass bellt. Die Gründe hierfür können unterschiedlich sein. Bevor Du aber ständig schimpfst, solltest Du versuchen, diese herauszufinden. Dann können verschiedene Methoden dazu führen, dass Dein Hund ruhiger wird.

Warum bellt der Hund überhaupt?

Es gibt Hunderassen, die einfach häufiger bellen als andere. Französische Bulldoggen sind beispielsweise für ihr eher ruhiges Naturell bekannt. Russel Terrier wiederum sind eher aufgeregt und bellen häufiger. Es muss also kein besonderer Grund vorliegen, warum sie so mitteilungsbedürftig sind. Gewöhnlich kann dem mit ein paar gezielten Übungen, wie beispielsweise Clicker-Training Abhilfe verschafft werden.

Ein häufiger Grund ist, dass Hunde sich schlicht langweilen. Sie sind dann sowohl geistig als auch körperlich unterfordert und tun dies demzufolge auch kund. Abhilfe verschaffen hier entweder mehr und interessanterer Auslauf oder Hundesportarten, wie beispielsweise Agility.

Der nächste Faktor sind Situationen, die Angst und Stress hervorrufen. Dies geht in zwei Richtungen. Entweder fühlt sich der Hund bedroht und reagiert entsprechend. Hier ist Dein gefühlvolles Händchen gefragt, um dem Hund zu vermitteln, dass er nicht in Gefahr ist. Oder der Beschützerinstinkt greift, wenn der Hund Gefahr für sein Herrchen wittert. Du solltest in solchen Situationen souverän auftreten und signalisieren, dass alles in Ordnung ist.

Viele Hunde wollen nicht alleine sein. Auch hier hilft nur Training. Viel üben mit länger werdenden Zeiträumen und anschließender Belohnung kann hier zum Ziel führen.

Weit verbreitet ist auch, dass Hunde bei jeglicher Art von Geräusch anschlagen.

Ein häufiger Fehler ist, dass Hundebesitzer ihren Tieren im falschen Moment ihre Aufmerksamkeit zuwenden, nämlich wenn gebellt wird. Das merkt sich der Hund.

Wenn Du in all den geschilderten Szenarien nicht weiterkommst, kannst Du auch zu technischen Mitteln greifen. Es gibt sogenannte Anti-Bell-Halsbänder, die eine unangenehme Reaktion hervorrufen, sobald Dein Hund Laut gibt.

Welche Antibellhalsband Arten gibt es?

Ein Erziehungshalsband registriert das vermeintliche Fehlverhalten Deines Hundes auf zwei Arten. Entweder ist es mit einem Sensor ausgestattet, der Vibrationen des Kehlkopfes wahrnimmt. Oder er besitzt ein Mikrofon, welches auf Geräusche reagiert. In beiden Fällen erfolgt eine automatische Reaktion, die dem Hund ein negatives Ereignis vermitteln soll.

Es gibt auch Modelle, bei welchen Du den Mechanismus per Fernbedienung auslösen kannst. Beide Methoden haben Vor- und Nachteile. Die Automatikmodelle könnten durch andere Aktionen Deines Hundes oder durch Frequenzüberschneidungen mit anderen Erziehungshalsbändern ausgelöst werden.

Bei der manuellen Variante kann die Verzögerung zwischen bellen und Negativerlebnis dazu führen, dass Dein Hund gar nicht zuordnen kann, wofür er eigentlich bestraft wird.

Hinsichtlich der ausgelösten Aktion gibt es wiederum verschiedene Ausführungen. Entweder erfolgt ein Sprühstoß aus einem kleinen Behälter am Halsband. Die Mischung besteht aus Luft und einer wählbaren Flüssigkeit.

Beides ist gesundheitlich unbedenklich. Oder das Halsband reagiert mit Vibrationen, die Dein Hund als unangenehm empfindet. Die Modelle gibt es wahlweise auch mit Ton, um den Effekt zu verstärken. Andere Ausführungen arbeiten ausschließlich mit Ton. Es gibt auch Geräte, die einen elektrischen Impuls aussenden. Sie sind allerdings in Deutschland seit Langem verboten.

Erziehungshalsbänder sollten nicht wahllos eingesetzt werden. Trägt Dein Hund es rund um die Uhr, bedeutet das für ihn, dass er überhaupt nicht mehr bellen soll. Gezieltes Training mit festen Zeitrahmen ist hier der bessere Weg. Allerdings kann das auch dazu führen, dass Dein Hund nach Ablegen des Halsbandes wieder in seine normalen Verhaltensmuster verfällt. Solltest Du Dich dafür entscheiden, wäge ab, was Du für einen Hund besitzt.

Reagiert er übermäßig auf Ton, Vibration oder Sprühstöße, ist das jeweilige Gerät vielleicht nicht das richtige. Es könnte Panikattacken auslösen. Bei der Qualität solltest Du keine Abstriche machen. Hunde sind Streuner und ständig unterwegs. Alles was nicht solide gefertigt und befestigt ist, geht zwangsläufig kaputt oder verloren.

Nicht die erste Wahl

Wenn Dein Hund außergewöhnlich viel bellt, solltest Du dem auf den Grund gehen. Anti-Bell-Halsbänder sind eine technische Maßnahme, die Dich bei der Erziehung unterstützen sollen. Allerdings sind sie bei Hundebesitzern recht umstritten.

Eine große Fraktion spricht sich strikt gegen die Verwendung der Erziehungshalsbänder aus. Letztendlich ist das Bellen die artgemäße Möglichkeit für den Hund, sich auszudrücken. Wird er dieser beraubt, wird er versuchen, Alternativen zu finden.

Dies kann zum Beispiel Zerstörungswut sein. Oder Dein Hund entwickelt eine Abneigung, oder sogar Angst, gegenüber Halsbändern als solche. Entwickle Empathie für Deinen Hund und versuche, ihn zu verstehen! Du solltest hier nicht einfach den unbeschwerlichen Weg einschlagen und versuchen, das Bellen zu unterdrücken.

Ein Antibellhalsband bekämpft nur das Symptom, nicht aber die Ursache. Oftmals hilft einfach das richtige, für den Hund natürliche, Training. Auch ein Besuch beim Tierarzt kann hilfreich sein. Eventuell spricht Dein Hund auf eine Verhaltenstherapie an.

Meine Empfehlungen

 

Hundeerziehung ohne stress

Sale
PetSafe Hunde Erziehungshalsband mit Sprühfunktion, Sprühhalsband Hundetraining, 85m Radius, wasserabweisend wetterfest, leicht, umweltfreundlich, Halsband Spray Fernbedienung Batterien, Hunde 3,6kg+
  • HUNDE 3,6 KILO + Dieses Sprüh Erziehungshalsband ist für Hunde von mehr als 3,6 Kilo geeignet. Wir empfehlen auch, dieses Produkt nicht an Hunden unter 6 Monaten anzuwenden.
  • SPRÜH UND TON FUNKTION Der PetSafe Fernspraytrainer verfügt über einen 2 stufigen Sprüh-Reizimpuls und eine Warn- Tonfunktion am Erziehungshalsband
  • VIELSEITIGES HUNDETRAINING Mit diesem Sprühhalsband können Sie Ihrem Hund Jagen, Bellen, Jaulen, Weglaufen und Ziehen abgewöhnen.
  • EINFACH UND EFFEKTIV Durch die Fernbedienung des Fernspraytrainers ist die Handhabung sowohl einfach, als auch effektiv.
  • INKLUSIVE GARANTIE Dieses PetSafe Produkt beinhaltet eine 3 Jahres Garantie.
Sale
Dogwell DW87N 200 Meter Ton-und Vibrations-Erziehungshalsband Funktrainer Anti Bell- Erziehungshalsband für 1 Hund mit Fernbedienung, Wiederaufladbar und Wasserdicht
  • Ferntrainer für kleine bis mittlere Hunde mit einer Reichweite von bis zu 200m.
  • Mehrstufige Vibration und Ton Funktion. Ferntrainer ist jeder Zeit auf zwei Hunde erweiterbar.
  • Handsender mit beleuchtetem Display. Handsender und Empfänger wiederaufladbar.
  • Extra robustes Halsband für einen Umfang von 18 bis 68cm. Kann bei Bedarf mit einer Schere gekürzt werden.
  • Extra kleiner und leichter wasserdichter Halsbandempfänger, geeignet für Hunde von 5-50kg.

Letzte Aktualisierung am 29.06.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über Petra 12 Artikel
Mein Hund Paul und ich werden Dich über die verschiedenen Arten von Erziehungshalsbändern aufklären und Dir Alternativen zeigen die oftmals besser funktionieren als ein Erziehungshalsband. Hundeerziehung braucht viel Geduld und keine drakonischen Strafen!