Welpen stubenrein bekommen

Hund wird mit einer Zeitung bestraft - Welpen stubenrein bekommen
depositphotos.com © alkir_dep

Wenn ein Welpe den Weg in sein neues Heim gefunden hat, muss er erst noch lernen wo und wann er sich lösen darf. Das Thema Stubenreinheit wird von nun an Deinen Tagesablauf bestimmen. Wie Du Deinem Hund von Anfang an dabei helfen kannst, sich in seiner neuen Situation zurechtzufinden, erfährst Du in den kommenden Abschnitten.

Den Welpen stubenrein bekommen – Die Prägephase

Da jeder Hund unterschiedlich ist, lässt sich der Beginn und das Ende der Prägephase nur grob vorhersagen. Meist ist es der Zeitraum zwischen der vierten und der sechzenten Lebenswoche. In dieser wichtigen Phase wird sozusagen der Grundstein für das spätere Verhalten des Hundes gelegt.

Und genau aus diesem Grund ist es so wichtig, diese wenigen Wochen zu nutzen, um dem Welpen unter anderem die Stubenreinheit beizubringen, denn in dieser Lebensphase ist der noch junge Hund besonders lernfähig.

Den Welpen stubenrein bekommen – Körpersprache richtig deuten

Die Kunst, die Körpersprache Deines Hundes zu deuten braucht sicher etwas Zeit. Wenn Du ihn aber ausdauernd im Alltag beobachtest, wirst Du schnell merken wann Dein Hund den Drang verspürt Wasser zu lassen. Die Anzeichen hierfür unterscheiden sich natürlich von Hund zu Hund, im Groben gibt es aber ein paar Anhaltspunkte die dich schnell reagieren lassen sollten.

Anzeichen
  1. Kratzen auf dem Boden oder in einer Ecke, so als würde Dein Hund etwas suchen
  2. Dein Hund gibt Laut
  3. Dein Hund wird zusehends unruhiger
  4. Dein Hund dreht sich im Kreis
  5. Dein Hund schnüffelt vermehrt, als würde er etwas suchen

Sollte Dir eines dieser Merkmale auffallen, dann bring Deinen Welpen schnell nach draußen – hat er dort anschließend sein Geschäft verrichtet musst Du ihn überschwänglich loben.

Faustregeln fürs Welpentraining

Je nach Rasse ist ein gutes Zeitmanagement von Vorteil. In den ersten Wochen ist man quasi ständig damit beschäftigt, den Welpen aus der Wohnung zu tragen, damit er sich draußen erleichtern kann. Wer nicht stetig mit Lappen und Putzeimer beschäftigt sein möchte, für den gibt es ein paar Faustregeln, die die ungefähre Zeit des Lösens umreißen.

Wie oft?
  1. Welpen unter 3 Monaten lösen sich circa alle 2 Stunden
  2. Welpen von 3 bis 4 Monaten lösen sich alle 3 Stunden
  3. Ab dem fünften Monat erhöht sich die Zeit auf etwa 4 Stunden

Das ist natürlich noch nicht alles – wäre ja auch zu einfach.
Zusätzlich zum 2-3 Stunden Takt empfiehlt es sich, situationsbezogen mit dem Welpen nach draußen zu gehen.

Wann?

Erfahrungsgemäß erleichtern sich Welpen gern nach folgenden Gegebenheiten:

  1. Sowohl vor, als auch nach der Mahlzeit
  2. Nach dem Aufwachen
  3. Vor dem Schlafengehen
  4. Nach dem Spielen
  5. Nach Ruhephasen

Bedenke bitte auch, dass die Blase des Welpen noch sehr winzig ist. Er kann es weder anhalten noch unterdrücken. Gerade in den Nachtstunden solltest Du dir daher anfangs den Wecker stellen, um ungewollte Missgeschicke zu vermeiden.

Den Welpen stubenrein bekommen- Tipps

Neue Umgebung, neuer Mensch, neue Eindrücke und Anforderungen – um Deinen Hund nicht gänzlich zu überfordern ist es wichtig, ihn anfangs immer zu der gleichen Stelle zu bringen an der er sich lösen kann. Er wird sich diesen Platz merken und ihn wiedererkennen.

So weiß er sofort, warum du ihn eigentlich aus der Wohnung getragen hast. Wenn er sich dann erfolgreich erleichtert hat, musst Du ihn loben. Sei dabei ruhig etwas überschwänglich, damit Dein Hund versteht, dass er alles richtig gemacht hat.

Um durchweg schnell reagieren zu können, solltest Du Kleidung sowie Schuhe stets griffbereit halten. Vor allem Nachts bietet sich ein Jogginganzug an, da er schnell angezogen ist.

Sollte Dein Welpe bei seinem Züchter gelernt haben, sich an einer bestimmten Stelle (Welpen-Pad, Welpen-Klo, Zeitung) zu lösen, so kannst Du ihm die Umgewöhnung erleichtern, indem Du ihm an seinem neuen Ort den gleichen Untergrund bietest.

Gemeinhin gilt: Besser einmal zuviel nach draußen, als einmal zu wenig.

Den Welpen stubenrein bekommen – Stubenreinheit durch Lösungswörter

Eine gute Variante für alle ängstlichen Hunde die gern mal etwas länger brauchen um sich an neue Situationen zu gewöhnen ist folgende:

Um die neue Welt um den Hund herum möglichst weit zu beschränken, sollte er sich den Hauptteil des Tages im Haus aufhalten. Dennoch musst du drei oder vier Mal am Tag, immer zur gleichen Zeit, mit Deinem Hund nach draußen – um ihn daran zu gewöhnen. Pipi, soll er zu Anfang jedoch in der Wohnung machen. Für diesen Zweck gibt es im Fachhandel Welpen-Pads, die in etwa so aussehen wie Wickelunterlagen für Babies und sozusagen als transportables Einmal-Klo fungieren.

Ein bis zwei dieser Pads verteilst Du an unterschiedlichen Positionen in Deiner Wohnung, und zwar so, dass sowohl Du, als auch Dein Welpe sie schnell erreichen können. Bemerkst Du nun, dass Dein Hund unruhig wird, setzt Du ihn umgehend auf das nahegelegenste Pad und sprichst, noch während er sich erleichtert, ein Lösungswort wie „Pipi“ oder „Pinkeln“ und lobst ihn über alle Maße, sobald er sich gelöst hast.

Nach kurzer Zeit wird Dein Welpe bereits verstanden haben was Du von ihm möchtest. Nach einigen geglückten Versuchen mit den Welpen-Pads änderst Du deren Position langsam in Richtung Wohnungstür, bis sie schlussendlich ganz verschwinden. Dein Hund sollte von nun an, auf der Suche nach den Pads, immer aufgeregt zur Tür laufen, und das ist dann Dein Zeichen – ab nach draußen!

Was man nicht tun sollte

Dinge, die Du vermeiden solltest

Sollte sich Dein Hund einmal versehentlich an der falschen Stelle gelöst haben, bestrafe ihn nicht. Er macht das nicht mit Absicht oder will Dich damit ärgern – er weiß es nicht besser und benötigt Deine Hilfe, um es zu lernen.

Früher war es teils üblich, den Hund mit der Nase direkt in sein Geschäft zu stupsen damit er es lernt. Aber mal ehrlich, hätte dieses Vorgehen für Dich einen Lerneffekt? Sicher nicht. Alles was Du damit erzeugen wirst ist Angst, und die sorgt bekanntlich für Stress, welcher wiederum zu erneutem Fehlverhalten führt.

Unter Umständen kann es sogar soweit gehen, dass Dein Hund sich nicht mehr in Deiner Nähe lösen kann und seine Geschäfte vor Dir versteckt – hinter der Couch zum Beispiel.

Einen Hund stubenrein bekommen ist nicht immer leicht. Dennoch ist Geduld das Einzige, was Euch zum Ziel führen wird. Missgeschicke solltest Du daher ohne großes Aufsehen wegwischen. Spezielle geruchsneutralisierende Reiniger können Dir dabei eine große Hilfe sein.

Den Welpen stubenrein bekommen – Per Online-Kurs zur Stubenreinheit

Eine gänzlich neue und innovative Version des Trainings bietet der Online Videokurs von www.Traumhund-Generator.de
In diesem Kurs wird Dir alles wichtige rund um den Hund sowie diverse Trainingsanleitung zum Verhalten und zur Stubenreinheit geboten.

Liebevoll verpackt in ein Begleitprogramm für die wichtigen ersten 12 Wochen mit Deinem Welpen. Eine große Community und kompetente persönliche e-Mail Unterstützung erwarten Dich, um alltägliche Probleme und ihre Lösungen gemeinsam anzugehen.
Geeignet für all diejenigen, denen ein harmonisches Zusammenleben mit ihrem Hund wichtig ist, Gewalt und Zwang ablehnen und das Training stattdessen mit Spaß und Herz angehen wollen.

Fragen und Antworten

Ein Welpe ist gerade erst bei uns eingezogen. Benötigt er eine Schonfrist oder kann direkt mit dem Training begonnen werden?*

Der Welpe benötigt keinerlei Schonfrist, ganz im Gegenteil. In den ersten Wochen lernt der Welpe am meisten, daher macht sich das Sauberkeitstraining in dieser Zeit besonders bezahlt. Ganz nach dem Motto „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ wird es später nur um so schwieriger.

Wie lange dauert es, bis mein Hund stubenrein ist?*

Das ist von Hund zu Hund unterschiedlich. Auch kommt es auf die Ausdauer und Konsequenz des Halters an. Es kann Wochen bis Monate dauern, bis das Sauberkeitstraining abgeschlossen ist. In dieser Zeit treten oftmals auch Blasenentzündungen auf, die zu Rückschlägen führen. Mit etwas Geduld und einer Portion Liebe wird aber jeder Hund stubenrein.

Kann ich meinen Welpen bereits ein paar Stunden allein in der Wohnung lassen, wenn ich vorher mit ihm Gassi gehe?*

Während des Sauberkeitstrainings ist es kontraproduktiv den Welpen allein zu lassen. Er wird eventuell verwirrt sein, wenn er sich draußen lösen möchte, aber niemand da ist, der mit ihm vor die Tür geht. Das wäre ein großer Rückschritt und den gilt es zu vermeiden. Wer sich einen Welpen ins Haus holt, der muss besonders zu Beginn eine Menge Zeit investieren. Sollte doch einmal etwas dazwischenkommen, dann sollte man sich um eine Ersatzperson kümmern, die auf den Welpen achtet.

Sobald ich mit meinem Welpen vor die Tür gehe fängt er an zu spielen und erkundet lieber die Umgebung als sich zu lösen. Was kann ich tun?*

Das ist ein sehr häufiges Problem. Für den Welpen ist alles noch neu und aufregend. Klar, dass er dann alles andere wesentlich spannender findet als sein Geschäft zu verrichten. Der beste Weg besteht darin, es dem Hund so langweilig wie nur irgend möglich zu machen. Bring ihn immer zu dem gleichen Baum oder Busch und bleib so lange neben ihm stehen bis er sich gelöst hat.

Den Hund stubenrein bekommen – Fazit

Wie Du siehst gibt es mehrere Wege um einen Hund stubenrein zu bekommen. Für welche Variante Du dich entscheidest, liegt allein bei dir. Geduld, Aufmerksamkeit und Management bleiben jedoch die wichtigsten Attribute. Und auch wenn es einmal nicht so gut klappt oder Rückschritte drohen – bleib ruhig und gib Euch etwas mehr Zeit. Der liebevolle Umgang miteinander wird Eure spätere Bindung positiv beeinflussen.

 

Über Petra 12 Artikel
Mein Hund Paul und ich werden Dich über die verschiedenen Arten von Erziehungshalsbändern aufklären und Dir Alternativen zeigen die oftmals besser funktionieren als ein Erziehungshalsband. Hundeerziehung braucht viel Geduld und keine drakonischen Strafen!